Den 3 Tage Bart rasieren und pflegen – Schritt für Schritt erklärt

Der 3-Tage-Bart ist männlich, extrem lässig und im Trend. Wer kann, trägt ihn. Frauen lieben ihn sowieso. Er ist auch deshalb so beliebt weil er, wie der Name schon impliziert, in wenigen Tagen perfekt im Gesicht steht. Auch wenn es relativ einfach ist, sich einen 3-Tage-Bart wachsen zu lassen, kann er bei falscher Pflege recht schnell zum ungepflegten „I don´t give a f***-Bart werden“. Um das zu verhindern, habe ich hier in 8 einfachen Schritten zusammengestellt, wie du deinen 3-Tage-Bart richtig rasieren und pflegen kannst.

So trimmst du deinen 3-Tage-Bart

Was ist überhaupt ein 3-Tage-Bart? 3 Tage nicht rasieren und fertig? Nein, nicht ganz. Unsere Gene bestimmen, wie schnell unsere Barthaare an den verschiedensten Stellen unseres Körpers wachsen.

Es ist also bei jedem Mann unterschiedlich, nach welchem Tag der Bart die richtige Länge besitzt, um die Bezeichnung „Dreitagebart“ tragen zu dürfen. Ungefähr kann man festhalten, dass der Bart wohl nach etwa 3-5 Tagen die richtige Länge hat, auf der er dann auch gehalten werden soll. Bei einem richtigen 3-Tage-Bart sollte die Gesichtshaut noch leicht unter dem Bart durchschimmern und sich die Haare nicht wellen.

Das Halten auf der richtigen Länge gelingt am besten mit einem dedizierten 3-Tage-Bart-Rasierer bzw. einem Barttrimmer, der den Anforderungen an diesen Bart gerecht wird (Feinabstufungen im unteren mm-Bereich). Und so geht´s:

3-Tage-Bart Rasur Schritte 1 - 3

Schritt 1

Vor dem Rasieren: Beim Waschen des Gesichts ein reinigendes Gesichtswasser für den Mann auftragen oder ein geeignetes Peeling. Dadurch werden die Barthaare schön weich und geschmeidig und lassen sich so gut vom Rasierer aufnehmen.

Schritt 2

Stelle den Aufsatz deines Bartschneiders so ein, dass er eine Länge zwischen 1-3mm trimmt. Wenn du es noch kürzer magst, kannst du auch den Absatz abnehmen und mit dem Scherkopf trimmen.

Schritt 3

Fahre mit dem 3-Tage-Bart-Rasierer sanft über deine Gesichtsbehaarung. Das Schermesser kann dabei die Haare am besten fangen und kürzen, wenn du gegen die Wuchsrichtung fährst.

Schritt 4

Konturentrimmer und Systemrasierer zum rasieren von Konturen

Die meisten dieser Trimmer haben einen integrierten Konturentrimmer mit an Bord (wie z.B. der hier getestete Remington mb320c). Mit diesem lassen sich die Stellen unter den Wangen und über der Oberlippe rasieren. Für das sauberste Ergebnis sorgt allerdings ein Rasiermesser.

Da ich dich gedanklich gerade laut vor deinem Rechner/Smartphone sagen höre: „Rasiermesser, ernsthaft?“ muss ich sagen: Ok, der richtige Umgang mit einem Rasiermesser ist meist nur den Profis aus den Barbershops oder einer rasierbegeisterten Minderheit bekannt. Alternativ kannst du natürlich auch Rasierhobel oder Nass- bzw. Trockenrasierer nutzen. Die Kontur ziehst du entweder auf einer geraden Linie vom Ohr zum Mund oder baust eine leichte Kurve ein. Die Kontur am Hals darf übrigens gerne unterhalb des Kieferknochens gezogen werden.

Für ein einheitliches und gepflegtes Äußeres solltest du deinen Bart ungefähr alle 2-3 Tage rasieren. Du hast es geschafft, willkommen auf dem Level „David Beckham“.


Weitere Tipps findest du hier: Die Bartpflege Bibel


Mit diesen 4 Tipps pflegst du deinen 3-Tage-Bart

Tipp 1: Gleichmäßig und regelmäßig Rasieren

Ein gepflegter 3-Tage-Bart kommt vor allem durch regelmäßiges Trimmen zustande. Nur wenn du ihn alle 2-3 Tage in Form bringst, sorgst du für ein einheitliches und durchgehend gepflegtes Erscheinungsbild.

Achte auch beim Rasieren wie oben beschrieben darauf, dass du alle Haare gleichmäßig kürzt. Ungleichmäßig lange Haare sehen sofort ungepflegt aus.

Tipp 2: Saubere Konturen ziehen

Konturen sind es, welche den Style deines Bartes mitbestimmen und für klare Linien im Gesicht sorgen. Es ist ein schmaler Grat zwischen „ich bin zu faul, mich zu rasieren“ und „ich trage bewusst einen 3-Tage-Bart“. Mit sauberen Konturen zeigst du nach außen, dass du zu letzterer Fraktion gehörst.

Wenn du hier erst beim Lesen eingestiegen bist, weiter oben gibt es die Anleitung zur Konturengebung.

Tipp 3: Aftershave Balsam nach dem Trimmen

Auch wenn der Bart beim Kürzen nur getrimmt und nicht richtig glatt rasiert wird, sollte man ein pflegendes Aftershave Balsam auftragen. Durch die Reibung des Kammes mit der Gesichtshaut und das Schneiden der Konturen wird diese ebenfalls beansprucht.

Tipp 4: Reizungen der Gesichtshaut durch harte Barthaare vermeiden

Nachwachsendes Haar kann die Haut reizen und unter Umständen ein unangenehmes Spannungsgefühl erzeugen. Harte Stoppeln können aber auch bei der Frau an deiner Seite für Hautirritationen sorgen, wenn sie eine sehr sensible Gesichtshaut hat.

Auch Findige Hersteller haben dies mittlerweile erkannt und passende Produkte auf den Markt geworfen. L‘oréal bietet mit dem Men Expert Hydra Energy (krasser Name oder?) einen passenden Weichmacher für hartes Barthaar. Zugegebenermaßen etwas teuer, verleiht er dem Bart aber eine angenehme Frische und macht das Barthaar tatsächlich etwas weicher.

Wer mehr auf klassische Produkte steht, dem sei ein einfaches Bartöl empfohlen. Dies kann man(n) sich entweder selbst mischen oder schon fertig abgefüllt im Bartshop seines Vertrauens erwerben. Das Bartöl ist sowohl für Gesichtshaut, als auch für Barthaar wohltuend und versprüht darüber hinaus noch einen angenehm männlichen Duft.

Pflege-Tipps und Anleitung zum Trimmen des 3-Tage-Barts

Jetzt wollen wir deine Meinung: Hat dir der Beitrag gefallen? Welche Tipps hast du noch parat? Welche Produkte nutzt du zur Pflege deiner Gesichtsbehaarung? Sag es uns unten in den Kommentaren.

Über den Autor

Meistens Bartträger, aber ebenfalls interessiert an der Kunst der vollendeten Nassrasur. Stolzer Blogger im Gentsbible-Team.

Eine Antwort verfassen 1 comment