Die komplette Anleitung zum Bart trimmen: Vollbart, Moustache und 3 Tage Bart stutzen wie ein Barber

Auf den ersten Blick mag es etwas seltsam klingen: Auch wenn dein ultimatives Ziel ein langer schöner Vollbart ist, ist es absolut notwendig deinen Bart regelmäßig zu trimmen. So kontrollierst du die Länge, hältst deinen Bart in Form und beseitigst Spliss.

Beim 3 Tage Bart ist die Sache dagegen völlig klar: Durch Trimmen kannst du ihn, ohne dich jemals rasieren zu müssen, immer auf der richtigen Länge halten. Klicke auf die Bilder, um direkt zu der, für deinen Bart richtigen Schritt-für Schritt Anleitung zu gelangen. Am Ende jedes Abschnitts findest du noch ein Video zur Visualisierung.

Den Vollbart stutzen

Wenn Du einen männlichen Vollbart tragen möchtest oder bereits eine entsprechende Gesichtshaarpracht bereits dein Eigen nennen darfst, habe ich hier die richtigen Tipps und Schritte wie du ganz simpel deinen Vollbart trimmen kannst.

Diese Tools brauchst du dafür:

  • Bartkamm/-bürste
  • Bartschneider
  • Bartschere
  • (Bartöl)

Vorbereitung:

Am besten ist es, wenn du deinen Bart vor dem Trimmen gründlich wäschst. Etwas Bartshampoo oder –conditioner helfen dabei die Barthaare weich zu machen und Reste von Pflegeprodukten bzw. Schmutz auszuwaschen. Das wird dir beim späteren Zurechtstutzen zu Gute kommen. Daraufhin solltest du deinen Bart gut trocknen lassen (oder aktiv mit dem Fön auf niedriger Hitzestufe trocknen).

So trimmst du deinen Bart:

1

Kämmen/Bürsten

Zuerst solltest du deinen Bart kämmen. Zum einen um die Barthaare in eine Richtung auszurichten und die Länge besser abschätzen zu können und zu anderen um vorhandene Verknotungen der Barthaare zu lösen. Lass dabei nichts aus und bürste auch deinen Moustache.

2

Schneide mit einem Barttrimmer mit hoher Längeneinstellung

Um die Länge deines Barts beizubehalten brauchst du einen Bartschneider mit möglichst hoher Längeneinstellung. Da ich die Länge deines Barts nicht kenne, macht es wenig Sinn eine pauschale Längeneinstellung zu benennen.

Teste am besten zu allererst mit der höchsten Längeneinstellung und gehe in mm-Schritten weiter nach unten, bis du die richtige Einstellung für dich gefunden hast. Korrigiere diese mit der Zeit nach oben, wenn dein Bart länger wächst.

3

Mit niedrigerer Längeneinstellung über Hals- und Wangenpartien

Die Partien um deinen Hals und unterhalb der Wangenknochen solltest du mit etwas kürzerem Aufsatz schneiden. Eine 2-3 mm niedrigere Längeneinstellung als bei Schritt 2, sollte dafür ausreichend sein.

4

Auch dein Oberlippenbart braucht etwas Liebe

Kämme die Haare oberhalb der Oberlippe zur Seite und fahre auch hier mit dem Bartschneider mit der gewünschten Länge darüber. Für das Feintuning daraufhin einfach den Scherkamm entfernen und direkt mit den Scherklingen die über die Oberlippe stehenden Barthaare zurechttrimmen.

5

Perfektes Finish mit der Bartschere

Auch wenn du mit dem Trimmer gründlich gearbeitet hast, gibt es immer ein paar vereinzelte widerspenstige Haare, die nicht erfasst wurden. Diese kannst du einfach mit der Bartschere auf die richtige Länge kürzen.

Wichtig: Wenn du einen wirklich langen Bart hast, der die Trimmeinstellung deines Bartschneideraufsatzes überschreitet, überspringe die Schritte 2-4 und arbeite am besten nur mit der Schere. Denn wenn du nur mit Scherkopf deines Barttrimmers kürzt, besteht vor allem für Ungeübte die Gefahr, eine Schneise in den hart gezüchteten Vollbart zu fräsen.

Für die optimale Pflege danach, solltest du dem Bart nach dem Schneiden noch etwas Bartöl gönnen. Dadurch bleibt er schön weich und gesund. Hier das ganze nochmal als Video:

3 Tage Bart trimmen

Der wichtigste Aspekt der 3 Tage Bart Pflege ist zweifelsohne das Trimmen - ein schlecht getrimmter Bart wirkt meist ungepflegt. Es macht den Unterschied zwischen gewollten Stoppeln und „zu faul zum Rasieren“.

Wie oft sollte man seinen 3 Tage Bart trimmen?

Beim 3 Tage Bart ist das Trimmen besonders wichtig, da nur eine gewisse Haarlänge von 1-3 mm den charakteristischen 3 Tage Bart Look ermöglicht.

Im besten Fall scherst du den 3 Tage Bart alle 2-3 Tage, um stets den perfekten Look beizubehalten. Das Praktische am 3 Tage Bart ist es, dass man ihn kaum auf das Zurechtstutzen vorbereiten muss. Er sollte nur trocken sein, damit die Barthaare besser vom Scherkopf aufgenommen werden können.

Diese Trimmwerkzeuge brauchst du dazu:

Beim Trimmen des 3 Tage Bartes ist nur wenig Platz, zwischen der Haarschnittstelle und der Haut. Ein vernünftiger Barttrimmer bzw. 3 Tage Bart Rasierer ist also absolute Pflicht, um Hautirritationen und Verletzungen zu vermeiden. Diese Bartschneider besitzen spezielle Aufsätze, die ein Kürzen auf sehr geringe Bartlängen ermöglichen.

So schneidest du die Konturen:

Für die perfekten Konturen verwendest Du entweder einen klassischen Nassrasierer (Rasierhobel, Rasiermesser, Systemrasierer) oder wahlweise den Konturenaufsatz (falls vorhanden) von deinem 3 Tage Bart Rasierer. An die Gründlichkeit der Nassrasur kommen die Konturenaufsätze jedoch nicht heran, weswegen du auch erstere Option bevorzugen solltest.

Tipp: Verwende Rasieröl statt Rasierschaum. Rasieröl legt einen unsichtbaren Film auf deine Barthaare, so dass du stets siehst wie viel und wo du wegrasierst. Gleichzeitig hat es die selben Weichmachenden Eigenschaften wie Rasierschaum, ohne dir die Sicht auf deine Barthaare zu verdecken. 

Halspartie: Um den 3 Tage Bart richtig um den Hals herum zu rasieren, fängst du am besten mit einem Abstand von 2 Fingern über dem Kehlkopf an. Das gibt dir einen guten Startpunkt wo du deinen Rasierer ansetzen solltest. Als Richtlinie für das Ziehen der Kontur dient am besten die Kieferpartie, der du ganz einfach folgen kannst. So verleihst du deinem Gesicht ein schönes, markantes Profil.

Wenn du stattdessen die Konturen direkt am Kieferknochen ziehst, kann es schnell passieren, dass dir der Bart beim Lachen oder gewisser Mimik übers Kinn rutscht. ​Das sieht für andere ziemlich lustig aus, für dich ist es eher peinlich. 

Wangenpartie: ​Bei den Konturen im Wangenbereich hast du im Grunde zwei Möglichkeiten. Entweder du ziehst eine gerade Linie von Koteletten bis Moustache oder du baust eine leichte Kurve ein. Wo du die Kontur ansetzt hängt von der Beschaffenheit deines Bartes ab.

Wenn dir die Barthaare bis zum Wangenknochen wachsen, kannst du die Kontur recht hoch ansetzen. Bei unregelmäßigem Bartwuchs empfiehlt sich eher, die Kontur weiter unten zu ziehen. So kaschierst du die Stellen, die mit keinen oder nur wenigen Barthaaren gesegnet wurden.

Den Moustache trimmen

Wie auch beim Vollbart bereits beschrieben, sollte dein Schnurrbart trocken sein. Wenn deine Barthaare nass oder feucht sind, kannst du dich sonst schnell in der Länge täuschen. Ich will nicht verantwortlich dafür sein, wenn du zu viel deines geliebten Balkens absäbelst ;).

Diese Tools brauchst du dafür:

  • Fein gezahnter Bartkamm
  • Kleine Bartschere
  • (Bartschneider)

Die Schritte:

1

Kämmen und in Form schneiden

Kämme die trockenen Barthaare deines Schnäuzers mit einem fein gezackten Bartkamm gründlich nach unten. Jetzt kannst du ihn zunächst in Form bringen, indem du die Barthaare, die über deine Oberlippe ragen, mit einer kleinen scharfen Bartschere kürzt.

Beginne dafür über der Mitte deiner Oberlippe und arbeite dich an der Oberlippe entlang nach außen. Für die andere Seite des Schnäuzers arbeitest du dich von außen zur Mitte. Halte dabei deinen Kopf gerade und ziehe keine Grimmassen, um eine möglichst gleichmäßige Linie zu bekommen.

2

Nun ist die Länge dran

Kämme erneut durch das Barthaar und überlege wie viel Millimeter du bereit bist von deinem Schnäuzer zu opfern. Wenn du mit dem Barttrimmer arbeitest ist das ziemlich einfach: Einfach den Barttrimmer-Kamm auf die gewünschte Länge stellen und über die Barthaare fahren.

Wenn du eine Bartschere nutzt (hat einfach mehr Stil) ist etwas mehr Detailarbeit gefragt: Geh mit dem Kamm durch das Barthaar und kürze die durch die Kammzähne ragenden Barthaare. Das erfordert etwas Übung, bis du alle Haare tatsächlich auf dieselbe Länge bekommst.

Egal für welche Methode du dich letztendlich entscheidest: Beginne bei beiden mit größeren Längen und arbeite dich in kleinen Schritten nach unten. So vermeidest du, dass du ausversehen zu viel deines geliebten Moustaches trimmst.

3

Widerspenstige Haare kürzen

Am Ende nochmal mit dem Kamm durchgehen und letzte widerspenstige Härchen mit der Schere stutzen. Fertig.

Es reicht, wenn du das 1-2 mal die Woche machst. Wie viel du trimmst hängt vom angestrebten Style deines Schnurrbarts ab. Bei einem gezwirbelten Moustache muss beispielsweise lang nicht so viel getrimmt werden, da du Länge für die charakteristischen gezwirbelten Enden brauchst. Und hier nochmal als Video:

Das richtige Trimmwerkzeug

Kamm, Barttrimmer, Rasierer für Konturen und Bartschere

Trimmer:

Willst du deinen Vollbart trimmen, dann brauchst du unbedingt einen Barthaarschneider, der über viele Schnittlängeneinstellungsmöglichkeiten verfügt. Es gibt Geräte, welche millimetergenaue Schnittlängenveränderungen erlauben und somit das perfekte, individuelle Bartstyling ermöglichen.

Dazu findest du hier unsere besten Barttrimmer im Vergleich.

Bartschere:

Besonders bei langen Bärten bietet sich wie oben bereits beschrieben, der Einsatz einer speziellen Bartschere an, um herausstehende oder zu lange Haare zu stutzen und den Bart in Form zu halten.

Dafür habe ich für dich hier den richtigen Artikel: Die besten Bartpflege Produkte

Bartkamm:

Bei langem Vollbart und/oder Moustache ein unverzichtbares Werkzeug zum entwirren und ausrichten der Barthaare. Der Kamm hilft dir dabei, überstehende Barthaare zu identifizieren und sie für den richtigen Längenschnitt mit der Schere vorzubereiten.

Rasierhobel/-messer/Systemrasierer:

Mit diesen Nassrasurtools rasierst du die Konturen im Wangen- und Halsbereich. Mit Rasierhobel oder Rasiermesser wird dir das beste Ergebnis gelingen, diese Tools benötigen aber definitiv etwas Übung. Zur Not tut es natürlich auch ein Systemrasierer, aber gerade zum Ziehen der Konturen ist dieser aufgrund der Beschaffenheit des flexiblen Klingenkopfes nicht so gut geeignet. Wenn du einen Systemrasierer nutzen möchtest, achte darauf, dass es das Modell noch eine zusätzliche Konturenklinge hat. So tust du dir definitiv leichter. 

Folge dem Link, wenn du noch auf der Suche nach einem guten Rasierhobel bist.

Über den Autor

Meistens Bartträger, aber ebenfalls interessiert an der Kunst der vollendeten Nassrasur. Stolzer Blogger im Gentsbible-Team.

Eine Antwort verfassen 0 comments