Die besten Rasierer mit Trimmer: 3 ideale Optionen zum Rasieren UND Stutzen deines Bartes

Ein gepflegtes Äusseres spielt bei Männer zunehmend eine größere Rolle und lässt auch die Bart- oder Schnäuzerpflege nicht außen vor. Während manche Männer immer noch auf mechanische Rasuren schwören, nehmen elektrische Rasierer vor allem mit Trimmfunktion an Beliebtheit zu.

Tipps, worauf beim Kauf zu achten ist, für wen sich Rasierer mit Trimmer eignen und welche drei Trimm-Rasierer sich als die besten erweisen, sollen die Kaufentscheidung erleichtern.

3 Top Rasierer mit Trimmfunktion im Vergleich

1. Philips RQ1187/16 SensoTouch 2D

Philips RQ1187/16 Rasierer mit Bartstyler

Welche Funktionen bietet der Rasierer?

Der Philips RQ1187/16 SensoTouch 2D verfügt über die Trocken- sowie Nassrasurfunktion, mit der er zusätzlich zur herkömmlichen Anwendung auch für die Rasur mit Schaum, Gel oder unter der Dusche geeignet ist.

Mit der Stutzfunktion können kurze Bärte sowie moderne Drei-Tages-Bärte perfekt in Form gehalten werden.

Mit dem aufsetzbaren Bartstyler sind Schnittkorrekturen schnell erledigt und ein gleichmäßiges Gesamtergebnis der Rasur möglich. Fünf Längeneinstellungen zwischen 0,5 Millimeter und fünf Millimeter sind einstellbar.

Der Philips RQ1187/16 SensoTouch 2D Nass- & Trockenrasierer wird per Akku betrieben. Die Vollladezeit beträgt rund 50 Minuten und erlaubt eine Inbetriebnahme von circa einer Stunde.

Was unterscheidet ihn von den anderen Modellen?

Durch das integrierte Super Lift & Cut System kann eine Rasur hautnah erfolgen. Das Zwei-Klingen-System hebt das Haar an und schneidet es nahe der Hautoberfläche bei Glattrasuren ab.

Zudem verfügt der Philips RQ1187/16 SensoTouch 2D Nass- & Trockenrasierer im Vergleich zu zahlreichen anderen Rasierern über ein intelligentes Schneidesystem, das eine reizlose Rasur gewährleistet.

Mit dem GyroFlex 2D System können Konturen angepasst werden, ohne dass Druck ausgeübt werden muss.

Zusätzlich verfügt der Philips RQ1187/16 SensoTouch 2D Nass- & Trockenrasierer DualPrecision-Klingen. Hierbei werden lange Barthaare durch Schlitze geschnitten, während im gleichen Arbeitsprozess durch kleinere Löcher kurze Bartstoppeln zu entfernen sind.

Die Vorteile 

  • Trocken- und Nassrasur möglich
  • Bartstyler für ein gepflegtes Finish mit Einstellungen zwischen 0,5 Millimeter und fünf Millimeter
  • Zwei-Klingen-Schneidesystem für die zuverlässige Rasur von langen und kurzen Barthaaren in einem Arbeitsgang
  • praktischer blockierbarer Powerbutton für den Transport auf Reisen
  • sanfte, hautschonende Rasur
  • kurze Ladezeit - langer Akkubetrieb

Die Nachteile

  • Zum Trimmen ist der Scherkopf durch den Bartstyler auszutauschen
  • relativ lautes Betriebsgeräusch
  • das Aufladen ist nur über die Ladestation und nicht direkt über ein Netzkabel möglich

2. Philips OneBlade QP2530/30

One Blade als neuartiger Rasierer mit Trimmfunktion

Welche Funktionen bietet der Rasierer?

Der Philips OneBlade QP2530/30 bietet in einem Gerät die Funktionen des Rasierens, Trimmens und Stylens für jede Haarlänge. Zum Stutzen stehen insgesamt vier Aufsätze zu Verfügung, die einen Drei-Tage-Bart, einen leichten Stoppelbart sowie einen längeren und langen Drei-Tage-Bart optimal in Form bringen.

Beim Stylen können durch doppelseitige Klingen präzise Konturen gezogen werden.

Bei der Rasierfunktion entsteht weder ein zupfendes, noch ein Haar ausreißendes Gefühl und es wird einem Rasurbrand vorgebeugt.

Was unterscheidet ihn von den anderen Modellen?

Der Philips OneBlade QP2530/30 funktioniert bei der Rasur mit Vibration, die eine leichte Haarentfernung ermöglicht. Zudem schneidet er nicht wie viele andere Rasierer, hautnah die Barthaare ab, sondern kurz über der Hautoberfläche. So wird die Haut geschont und Hautirritationen vorgebeugt.

Durch den flexiblen Schneidekopf lässt sich der Philips OneBlade QP2530/30 in jeder Richtung und auch gegen die Haarrichtung einsetzen.

Eine hautschonende Rasur wird zusätzlich durch abgerundete Polymerspitzen erreicht, die sanft über die Haut gleiten und das Barthaar zuverlässig vor die Klinge setzen. Den Philips OneBlade gibt es auch in 2 Pro Versionen. Was diese können und was die Unterschiede zum OneBlade sind, erfährst du in diesem Artikel.

Die Vorteile 

  • Trocken- und Nassrasur möglich
  • strapazierfähige Klingen, die bis zu vier Monate bei täglichem Gebrauch ihre Schärfe behalten
  • leichter Klingenwechsel
  • Spezialbeschichtung sorgt für ein sanftes, hautschonendes Gleiten über die Haut
  • durch abgeflachte Polymerspitzen werden die Barthaare hautschonend zur Klinge geführt
  • wasserdicht und somit unter der Dusche verwendbar
  • umfangreiches Zubehör integriert
  • Trimmaufsätze für jeden Bedarf in mehreren Abstufungen

Die Nachteile

  • durch den hautfernen Schnitt geben die Ergebnisse von Glattrasuren Grund zur Kritik
  • lange Ladezeit des Akkus, der bis zu vier Stunden für eine Vollladung benötigt
  • Relativ lautes Betriebsgeräusch
  • Kleine Schneideklingen

3. Braun Multigroomer MG5050

Welche Funktionen bietet der Rasierer?

Rasieren, Trimmen und Stylen

Der Braun Multigroomer MG5050 präsentiert sich mit den Funktionen als Bartschneider, Trimmer sowie Rasierer in einem 3-in-1-System-Gerät.

Für das Kürzen der Barthaare ist ein "Click-and-Lock" Kamm integriert, der auf die Haarlängen von 1.2 Millimeter, 2.8 Millimeter, 4.4 Millimeter sowie sechs Millimeter festgestellt werden kann.

Die Stylingfunktion bietet Flexibilität, weil diese aus einem schwingbaren Klingen-Kopf besteht und so effizientes Bart stutzen ebenso erlaubt wie präzise Konturenschnitte.

Was unterscheidet ihn von den anderen Modellen?

Optisch erinnert der Braun Multigroomer MG5050 Bartschneider, Rasierer und Trimmer an einen klassischen elektrischen Rasierer vergangener Zeiten. Allerdings unterscheidet er sich von zahlreichen Modellen durch die integrierte flexible SmartFoil-Technologie, die jedes Barthaar effizienter erfasst, leicht anhebt ohne zu reißen und dadurch vor allem bei Glattrasuren punktet, die in wenigen Zügen erledigt werden kann.

Zudem besitzt der Braun Multigroomer MG5050 eine automatische Anpassung an Stromspannungen zwischen 100 Volt und 240 Volt. Dies macht das Gerät nicht nur für den Hausgebrauch interessiert, sondern er lässt sich auch unkompliziert im Ausland einsetzen.

Zusätzlich besitzt er ein wasserdichtes Gehäuse, das erlaubt, den Rasierer von Braun auch unter der Dusche zu benutzen.

Durch den extra-breiten Schneidekopf sind große Flächen im Gegensatz zu anderen Rasierern mit standardmäßigen kleineren Klingengrößen, schneller zu rasieren.

Während bei anderen Rasierern oftmals die Stärke nur einer Disziplin liegt, zeigt sich der Braun Multigroomer MG5050 in allen Kategorien gleich leistungsstark. Ob Vollbart, Drei-Tage-Bart, Glattrasur oder Schnurrbart, der Braun 3-in-1 Multigroomer ist ein Alleskönner.

Die Vorteile 

  • hautschonender Einsatz und effektive Haarschneidung durch flexible SmartFoil-Technologie
  • Trimm-Aufsatz in vier unterschiedlichen Längen einstellbar ohne Aufsatzwechsel
  • drehbarer Trimmer zum Konturenschneiden und gleichmäßige Haarlängenkorrekturen
  • leicht unter dem Wasserhahn zu reinigen
  • in der Dusche anwendbar, da der Rasierer über ein wasserdichtes Gehäuse verfügt
  • breite und flexible Scherfolie für die hautschonende und schnelle Rasur

Die Nachteile

  • fehlende Anzeige für die Akkukapazität
  • bei dichtem Bartwuchs zeigt sich dieses Braun-Modell mit leichten Schwächen
  • die Akkuleistung beträgt nach der einstündigen Vollladung nur 30 Minuten

Welche Funktion erfüllt ein Rasierer mit Trimmer?

Bei einem Rasierer mit Trimmer handelt es sich um ein Gerät, mit dem die tägliche Rasur ebenso vorgenommen werden kann, wie das Kürzen von Bärten oder ein Konturenschnitt. In der Vergangenheit mussten sich Männer für das Rasieren und das Trimmen zwei Geräte anschaffen.

Heute verfügen zahlreiche Rasierer-Modelle über 2-in-1 oder auch 3-in-1 Funktionen, wobei bei Letzterem zusätzlich eine Stylingfunktion in einem Gerät integriert ist. Mit anderen Worten: moderne Trimm-Rasierer mit Stylingfunktionen sind multifunktional und vielseitig einsetzbar.

Rasierer mit Trimmfunktion als Lösung für zahlreiche Probleme

In erster Linie lässt sich durch einen multifunktionalen Rasierer mit integriertem Trimmer bares Geld sowie Zeit sparen. Durch das eine Gerät haben Männer das gesamte Pflegeprogramm griffbereit und müssen nicht zwischen zwei oder drei Geräten hin und her wechseln.

Mittlerweile gibt es Geräte, die für jeden Bedarf entwickelt wurden. Sie lassen Vollbärte schneiden und stutzen, einen Drei-Tage-Bart optimal sowie professionell pflegen, Koteletten sowie Bartkonturen präzise nachziehen und zudem glatte Rasuren vornehmen.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten erlauben, bei Bedarf Stylingsänderungen vorzunehmen, ohne erst das passende Gerät dazu suchen und kaufen zu müssen. Heute der Vollbart, morgen vielleicht lieber ein Drei-Tage-Bart und wenn die Partnerin die Stoppeln stören, sind diese mit dem gleichen multifunktionalen Gerät zu entfernen, mit dem zuvor der Vollbart gepflegt wurde.

Für wen sind diese Geräte besonders geeignet?

Grundsätzlich sind diese Art von Rasierer für jeden Bartträger geeignet. Vor allem aber für diejenigen, die oft den Wechsel zwischen glattrasiert und 3-Tage-Bart vollziehen. Auch wenn du nur 3 Tage Bart trägst, macht das Kombimodell Sinn. Den Rasierer kannst du dann zum Ziehen der Konturen nutzen.

Je nach Modell lassen sich auch an anderen Körperstellen unliebsame Haare entfernen, wie zum Beispiel auf der Brust, dem Rücken oder im Genitalbereich.

Wer seinen Kopf rasiert oder kurze Stoppeln trägt, oder Koteletten besitzt, kann ebenfalls von einem multifunktionalen Rasierer mit Trimmerfunktion profitieren.

Fazit: Wer gern öfter Neues ausprobriert und seinen Style verändern möchte, trifft damit die richtige Wahl.

Das solltest du beim Kauf beachten

Generell sollte es sich bei einem Rasierer mit Trimmer um ein Qualitätsprodukt handeln, das gut in der Hand liegt sowie idealerweise ohne Kabel und mit Akku in Betrieb genommen werden kann.

Optimal ist es, wenn Aufsätze vorhanden sind, die den Schnitt und das Trimmen in verschiedenen Längen erlauben, um mehr Flexibilität beim der Bartlänge beziehungsweise beim Trimmen zu erhalten.

Zudem spielt die hautschonende Rasur ein große Rolle. Rasurbrand und andere Hautirritationen können schmerzhaft sein und das gepflegte Gesamtbild stören. Hier gibt es verschiedene Schnittverfahren und Technologien, die eine besonders sanfte Rasur versprechen. Hierbei ist aber zu berücksichtigen, dass mit hautfern schneidenden Rasierern in der Regel nur schwer gute Glattrasur-Ergebnisse erzielt werden können.

Ein weiterer Faktor ist die Akkuleistung. Hier sollte auf eine lange Akkukapazität mit kurzen Vollladungszeiten geachtet werden. Vorteilhaft zeigen sich Geräte mit einer Aufladung durch einen Netzstecker. So kann im Notfall der Rasierer auch mit leerem Akku betrieben werden.

Wer viel auf Reisen geht, sollte sich einen Rasierer mit Trimmer zulegen, der sich automatisch unterschiedlichen Stromspannungen anpasst.

Header-Bildcredit: gstockstudio @depositphotos.com​

Über den Autor

Meistens Bartträger, aber ebenfalls interessiert an der Kunst der vollendeten Nassrasur. Stolzer Blogger im Gentsbible-Team.

Eine Antwort verfassen 0 comments