Glatze rasieren – Anleitung mit Tipps und Tricks

Ok, zugegebenermaßen ist die Zielgruppe für diesen Artikel nicht überragend groß. Aber dennoch möchten wir das Thema Glatze behandeln, denn es gibt doch viele Gründe sich eine zu rasieren. Sei es, dass die Kopfbehaarung langsam dünner wird, die aktuelle Mode keine Kopfbehaarung vorsieht oder weil es einfach nur praktisch ist.

Früher war übrigens die Kopfschur, also das Rasieren einer Glatze, eine Strafe um damit den- oder diejenige(!) zu bestrafen, zu demütigen und anzuprangern.

Heute ist mehr oder weniger das Gegenteil der Fall. Eine Studie aus dem Jahr 2012, durchgeführt von der Wharton Business School, fand heraus, dass Männer mit Glatze dominanter und kräftiger wirken und ca. 2,5cm größer geschätzt werden. Ein kahlrasierter Kopf steht inzwischen für Größe, Macht und Achtung!

Um dir gewissermaßen einen roten Faden zur Macht und Größe an die Hand zu geben, folgen hier die 5 Schritte zur perfekten Glatze:

Schritt 1: Längere Haare stutzen

Schritt 1 - Lange Haare stutzen

Solltest Du von längeren Haaren auf eine Glatze umsteigen wollen, dann ist dieser Schritt unumgänglich.

Da wir später einen Nassrasierer für die eigentliche Rasur verwenden, müssen längere Haare im Vorfeld gekürzt werden. Andernfalls wird die Rasur später zur Tortur, denn der Nassrasierer wird ständig „verstopft“ sein.

Deshalb verwendet Du am besten einen Haarschneider um die Haare zu trimmen und auf eine Länge zu bekommen, mit welcher der Nassrasierer zurecht kommt. Das ganze machst Du am besten in der Dusche bzw. der Badewanne. Denn hier lassen sich die abgeschnittenen Haare am leichtesten sammeln und das Bad sieht danach nicht aus wie der Friseursalon um die Ecke.

Tipp: Mit dem Staubsauger grob die Haare einsaugen, und das was übrig bleibt mit einem feuchten Küchentuch aufsammeln.

Wenn Du noch keinen Haarschneider hast, dir aber einen kaufen möchtest, dann schau doch bei unserem Haarschneider Test vorbei.

Schritt 2: Kontrolle der Kopfhaut

Schritt 2 Glatze rasieren - Kopfhaut kontrollieren

Wenn Du dir noch nie eine Glatze rasiert hast, dann ist dieser Test wirklich sehr wichtig. Aber auch wenn es nicht die erste Glatze wird, schadet eine erneute Kontrolle nicht.

Ziel ist es, Muttermale, herausstehende Leberflecken, Warzen oder sonstige Unebenheiten auf der Kopfhaut ausfindig zu machen. Denn diese Stellen sollten bei der Nassrasur unbedingt ausgespart werden.

Wenn Du dir nicht sicher bist, dann bitte doch einen Freund um Hilfe.

Schritt 3: Glatze rasieren

Schritt 3 Glatze rasieren - Nassrasur

Alles klar, du weißt über den Zustand deiner Kopfhaut bescheid? Dann können wir ja zu dem wirklich spannenden Part übergehen. Jetzt geht’s den Haaren an den Kragen.

Für die Rasur verwendest Du vorzugsweise einen Nassrasierer. Denn nur dann erreicht man wirklich ein gutes Ergebnis.

Am besten geht man dabei jetzt genau so vor, wie man bei der Rasur von einem Bart vorgeht. Zunächst verreibst Du Rasiergel oder Rasierschaum zwischen deinen Handflächen und verteilst es danach wirklich großzügig auf die zu rasierenden Stellen.

Jetzt setzt Du den Nassrasierer an und zieht vorsichtig und langsam deine Bahnen. Dabei immer wieder den Rasierer und klarem Wasser ausspülen, dann wird die Rasur am gründlichsten.

Schwierige stellen müssen eventuell wiederholt bzw. in eine andere Richtung rasiert werden, um alle Haare loszuwerden.

Schritt 4: Kopfhaut säubern und trocknen

Schritt 4 Glatze rasieren - Kopf abtrocknen

Wenn Du denkst, dass alle Haare sauber entfernt wurden, dann kannst Du mit der Säuberung der Kopfhaut beginnen, um den Rasierschaum vollständig zu entfernen.

Dazu lässt Du warmes Wasser über deine frische Glatze laufen und wischt vorsichtig mit deinen Händen den Rasierschaum weg.

Im Anschluss nimmst Du ein frisches Handtuch und tupfst deine Kopfhaut trocken. Und mit tupfen meinen wir wirklich tupfen und nicht reiben, denn dein Kopfhaut hat bis hierhin schon genug mitgemacht 😉

Außerdem ist jetzt ein super Zeitpunkt das Ergebnis der Rasur noch einmal zu kontrollieren und nach einzelnen überlebenden Haaren Ausschau zu halten.

Schritt 5: Nachbehandlung der Kopfhaut

Schritt 5 Glatze rasieren - Die richtige Nachbehandlung

Genau wie bei der Bartrasur, bedeutet die Rasur der Glatze besondere Strapazen für die Kopfhaut. Diese kann bei Beanspruchung schnell austrocknen und dann weitere Probleme verursachen.

Daher solltest Du reagieren und proaktiv deine Kopfhaut nach der Glatzen Rasur beruhigen und pflegen. Das geht beispielsweise wunderbar mit einem Feuchtigkeitsgel, welches der Haut Feuchtigkeit spenden, die durch die Rasur verloren gegangen ist.

Bildquelle: Lolostock @canva.com​

Über den Autor

Eine Antwort verfassen 0 comments