Grundig MC 9542 Test – So gut ist der Bestseller wirklich

Wer sich ein bisschen mit Haarscherern beschäftigt, wird unumgänglich auch über den MC 9542 stolpern. Das Kategorie Beststellermodell von Amazon verspricht Topqualität und hegt Profi-Schneider Ambitionen zu einem guten Preis. In unserem Testüberblick haben wir ihn ja schon kurz beschrieben. Hier bewerten wir nun, wie gut sich der Haarschneider wirklich schlägt.

Die Ausstattung überzeugt

so ist der haarschneider von grundig verpackt

Im Gegensatz zum Einsteigermodell von Philips bietet das Grundig Modell eine wirklich üppige Ausstattung. Mit dabei sind 7 unterschiedliche Kämme, die Längen von 2mm – 20 mm zulassen und somit eine große Bandbreite an Frisuren ermöglichen. Bei sehr dicken Haaren ist der Zusatzkamm zum Ausdünnen äußerst praktisch. Eine Besonderheit bieten die wartungsfreien Klingen aus Keramik, mit denen man auch Nasshaarschnitte durchführen kann.

Darüber hinaus hat Grundig seinem MC 9542 einen Akku integriert, der ein Schneiden ohne lästiges Ladekabel ermöglicht. Die Ladestandsanzeige gibt darüber hinaus sehr exakt den Ladezustand des Akkus wieder. Böse Überraschungen wie ein plötzlich schwächer werdender Akku bleiben so aus. Ein Netzbetrieb ist darüber hinaus natürlich auch möglich. Wer gerne auf Reisen geht und dabei sein Haarschneidegerät nicht missen möchte, für den ist das mitgelieferte Etui interessant.

Das übliche Zubehör wie Reinigungspinsel, Schere und Kamm sind selbstverständlich auch mit von der Partie. Erster Eindruck: Positiv!

Gute Schneidleistung im Test auch für kurze Längen

Test des Grundigs Haarschneider Modell MC 9542

Der Grundig-Trimmer schneidet sowohl trocken, als auch sehr exakt und ohne großes Zurren. Er lässt sich durch sein ausgewogenes Gewicht und seine schöne Ergonomie angenehm leicht durch das Haar fahren. Die Keramikschneiden arbeiten dabei auch bei kurzen Längen einheitlich. Der Motor arbeitet dabei im Akku Modus sehr zuverlässig, allerdings sollte man darauf achten, dass der Akku vor dem Schneiden immer voll geladen ist (beim ersten Aufladen muss das Gerät 24 h am Netz hängen!). Allerdings darf man keine Wunderleistungen von diesem erwarten, Kunden berichten immer wieder über eine eher mäßige Laufzeit und die angegebenen 45 Minuten Laufzeit konnten bisher nicht bestätigt werden. Durch die blauen Leds ist man aber immer über den aktuellen Zustand informiert und kann dann dementsprechend die Ladestation nutzen.

Sehr positiv ist die Bandbreite an Längenabstufungen zu bewerten. Die Möglichkeit das Haar bis auf 2mm zu kürzen gibt es nicht bei jedem Gerät. Auch das Wechseln der Kämme geht einfach und unproblematisch.

Auch Bart- und andere Körperbehaarung lässt sich dank der geringen Längenkämme recht zuverlässig schneiden. Ganz kurz getrimmt werden kann darüber hinaus auch ohne Aufsätze, allerdings liegen dann die Klingen direkt auf der Haut und man sollte beim Schneiden vorsichtig sein.

Was man definitiv nicht machen sollte: Das Gerät in der Dusche verwenden! Die Klingen schneiden zwar nasses Haar, wasserdicht ist der MC 9542 aber deshalb noch lange nicht.

Reinigung einfach und unkompliziert

Funktion des Grundig Haarschneiders

Der Trimmer sollte nach jedem Schneiden gereinigt werden. Mit Hilfe der Bürste lässt sich dies aber recht gut bewerkstelligen. Diverse Bartschneider sind in diesem Punkt zum Teil aber schon weiter: Vakuumbehälter oder gar die Reinigung unter fließendem Wasser sucht man bei diesem Modell leider vergebens. Auch wenn die Klingen wartungsfrei sind, zeigen Erfahrungswerte, dass ein gelegentliches Ölen für die Erhaltung der Lebensdauer zuträglich ist.

Grundig MC9542

4/5

Positiv:

+ Preiswertes Modell

+ Liegt gut in der Hand

+ Top Austattung

+ Auch geringe Längen bis 2mm möglich

Negativ:

- Akku mit Schwächen

Fazit:

Alles in allem bietet der selbsternannte Profischneider wirklich viel Ausstattung und Zubehör für einen bezahlbaren Preis. Die Schneidleistung ist gut, zur Spitze fehlen aber noch ein paar Prozent und die Akkuleistung hat Luft nach oben. Den Status als Bestseller kann er aber auf jeden Fall bestätigen.

Über den Autor

Meistens Bartträger, aber ebenfalls interessiert an der Kunst der vollendeten Nassrasur. Stolzer Blogger im Gentsbible-Team.

Eine Antwort verfassen 0 comments